Startseite Ausstattung Preise/Zeiten Buchung Anfahrt Aktuelles/Termine Kontakt Impressum AGB Datenschutz
Allgemeine Vertragsbedingungen, nachstehend die Hallenordnung § 1: Schutzimpfungen und Krankheiten Der Bucher und somit Vertragspartner einer Zeiteinheit oder anderer Veranstaltungen in der Halle oder dem Außengelände, erklärt, das sein Hund gesund und frei von ansteckenden Krankheiten ist und über einen aktuellen Impfschutz verfügt. Es können nur Hunde in der Halle trainieren, welche über einen vollen (bei Welpen, altersgemäßen) Impfschutz verfügen. Der Vertragspartner hat sich gegebenenfalls über den Impfschutz der Hunde seiner Trainingskollegen zu informieren und sicher zu stellen. Für Krankheiten / und oder Verletzungen der Hunde während des Trainings/Prüfungen oder Veranstaltungen jeglicher Art in der Halle sowie auf dem gesamten Gelände, übernimmt die Beckers HundeHalle, nachfolgend kurz BHH genannt, keine Haftung. § 2: Abschluss des Vertrages (Buchungen) Ein Vertragsabschluss kann nur erfolgen, wenn für den Hund eine gültige Tierhalterhaftpflichtversicherung sowie für jeden Hundeführer eine private Haftpflichtversicherung vorliegt!!! Eine Kopie ist mit sich zu führen und nach Aufforderung vorzuzeigen. 2.1: Mit der Buchung über das Programm eBuSy per Mail, telefonisch oder Anmelde- bzw. Vertragsformular für Saison- und Einzelbuchungen der Ringe sowie Seminare und Hallenzeiten für Veranstaltungen etc., gibt der Teilnehmer eine verbindliche Zusage zum Vertragsabschluss über die Teilnahme ab. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch die BHH zustande. Die Annahme Bedarf keiner bestimmten Form. 2.2: Buchungen von kompletter Hallennutzung, Wochenendveranstaltungen und Seminaren etc; erfolgt über den Kontakt per Mail, Homepage oder telefonisch und wird per Vertrag abgeschlossen. 2.3: Durch die BHH erstelltes Video- oder Fotomaterialien aus Seminaren, Veranstaltungen jeglicher Art und sonstigen Terminen, dürfen von der BHH zur Veröffentlich auf der Homepage oder für Werbematerial genutzt werden. § 3: Öffnungszeiten / Zahlung / Erstattung 3.1: Die BHH hat grundsätzlich 365 Tage im Jahr geöffnet (10.00 Uhr bis 22.00 Uhr), es erfolgt keine Auszahlung der nicht besuchten Stunden. 3.2: Mit der Buchung ist die Zahlung der Mietsumme z.B. des jeweiligen Ringes / ganzer Halle oder Seminar etc., fällig. 3.3: Persönliche Daten werden zu Abrechnungszwecken erfasst und gespeichert. 3.4: Es steht der BHH eine Schließung für Reparaturen, Wartungen und Instandsetzungen pro Jahr von 7 Tagen zu. Die Schließung erfolgt vorwiegend in den Sommerferien. Es erfolgt keine Erstattung. 3.5: Die BHH vermietet einmal im Monat an einem Wochenende die Halle. Eine Erstattung erfolgt. 3.6: Zahlungsbedingung: VORKASSE: Sepa-Einzugsermächtigung (ABO Rechnungen werden in monatlichen Raten am Anfang des Monats abgebucht. Bei Überweisungen muß ca. 5 Tage vor dem Hallentermin der Zahlungseingang erfolgt sein. 3.7: Hündinnen in den „Stehtagen“ dürfen NICHT in die Halle. Es erfolgt keine Erstattung!! Außerhalb der „Stehtage“ ist für das Training ein Schutz zu tragen.  § 4: Rücktritt / Stornierung Der Teilnehmer kann jederzeit vor Beginn der gebuchten  Veranstaltung, Seminar / Mietung etc., zurücktreten. Der Rücktritt hat in schriftlicher Form zu erfolgen. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Rücktrittskosten, ist der Posteingang bei der BHH. Bei einem Rücktritt von einer gebuchter Veranstaltung, Seminar / Mietung etc., werden folgende Stornokosten fällig: Generelle Rücktrittskosten: 5 % des Betrages bis 10 Wochen vor Beginn: 50 % des Betrages ab 4 Wochen bis in der Woche vor Beginn: 100 % des Betrages Wenn die BHH die Halle noch anderweitig vermieten kann, werden nur 40% des Betrages fällig. Rücktritte / Stornierungen von ABO´s können zu o.g. Bedingungen durchgeführt werden. Hierfür wird die Grundsumme der Ringmiete fällig, da der Zeitraum für den jeweiligen Rabatt entfällt. § 5: Rücktritt durch die BHH 5.1: Die BHH kann ohne Einhaltung einer Frist vom Vertrag zurücktreten, wenn sich ein Teilnehmer vertragswidrig (z. B. gegen die Hallenordnung oder das Personal) verhält, insbesondere,  wenn das Ziel einer Veranstaltung oder andere Teilnehmer und Tiere gefährdet werden. Es erfolgt KEINE Erstattung. 5.2: Wenn der Hund den Versicherungs- oder Impfschutz verloren hat. Es erfolgt KEINE Erstattung. 5.4: Wenn der Hundeführer den Versicherungsschutz verloren hat. Es erfolgt KEINE Erstattung. 5.5: Wenn ein Hundeführer bei dem Training und / oder im Umgang mit dem Hund gegen das Tierschutzgesetz verstößt. Es erfolgt KEINE Erstattung. 5.6: Wenn die gebotene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. § 6: Kündigung von Saisonbuchungen = ABO 6.1: Die Kündigung der Saisonbuchungen bzw. eines ABO hat schriftlich zu erfolgen und ist an Fristen gebunden. Die Kündigungsfrist beträgt zwei Monate zum 1. des eines Monats. Hierfür wird immer die Grundsumme der jeweiligen Ringmiete als Grundlage zur Berechnung hinzugezogen, da der Rabatt durch das nicht Erreichen der Gesamtstunden entfällt. Der Differenzbetrag wird nachberechnet. 6.3: Bei Versterben eines Hundeführers erlischt automatisch der Vertrag. Beim Ableben des Hundes, liegt es in der Entscheidung des Hundeführers, den Vertrag zu kündigen oder in Absprache mit der BHH, weiterzuführen. §7: Verlängerung Es erfolgt generell KEINE automatische Vertragsverlängerung!  8: Haftung / Schadensersatzansprüche Jeder Teilnehmer haftet für den durch sich, einen von ihm beauftragten Dritten oder seinem Hund entstandenen Schaden selbst. Eine Durchführung von Übungsstunden, Turnieren, Seminaren und ähnlichem, erfolgt auf eigene Gefahr und Risiko. Für jeden Hund muss zwingend eine gültige Tierhalterhaftpflichtversicherung sowie für jeden Hundeführer eine private Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein!!! Die BHH haftet nicht für Schäden, welche durch den Teilnehmer, durch Dritte und/oder deren Hunde herbeigeführt werden. Des Weiteren wird keine Haftung für fremdes Eigentum seitens der BHH übernommen. § 9: Sicherheit 9.1: Die Eingangstür ist immer geschlossen zu halten! 9.2: Die Weitergabe des Schlüssels an Dritte, egal in welcher Form, ist strengstens untersagt! 9.3: Das Betreten der Halle mittels Schlüssel, ist nur zu den gebuchten Zeiten gestattet! 9.4: Die Ringbeleuchtung erlischt nach der gebuchten Zeit, wenn keine Folgebuchung ansteht. Die  komplette Beleuchtung erlischt automatisch um 22.15 Uhr! 9.5: Die Tür verriegelt um 22.30 Uhr komplett! KEIN öffnen der Tür möglich!!! 9.6: Die Halle sowie das Außengelände werden VIDEOÜBERWACHT und im Streitfall als Beweismittel verwendet! Diese Video´s werden NICHT für Werbezwecke verwendet. § 10: Die Hallenordnung ist Bestandteil der AGB und gesondert aufgeführt! § 11: Nebenabreden Nebenabreden müssen in einer schriftlichen Form erfasst und von beiden Parteien (Bucher und BHH) unterschrieben werden, nur so ist eine Gültigkeit gewährleistet.   Beckers HundeHallen Ordnung: 1. Das BETRETEN und trainieren in der Halle, ist nur mit einer gültigen privaten Haftpflicht- und Hundehaftpflichtversicherung möglich sowie einer gültigen Tollwutimpfung des Hundes (Auszug aus AGB´s §1 + §2). 2. Das Betreten der Halle ist, außerhalb von Veranstaltungen, nur zu den gebuchten Zeiten gestattet (Auszug aus AGB´s § 9) und erfolgt auf eigene Gefahr. Jeder Benutzer / Besucher haftet für von ihm verursachte Schäden an den Raumlichkeiten, den Einrichtungsgegenständen sowie den Geräten, soweit es sich nicht um normalen Verschleiß oder Materialfehler handelt. Eltern haften für ihre Kinder. 3. Die Türen sind während des täglichen Trainingsbetriebes  GESCHLOSSEN zu halten (Auszug aus AGB´s § 9). 4. Der Kunstrasen darf nicht mit Straßen- oder Stollenschuhen betreten werden. 5. Der Hund soll den Ring mit sauberen Pfoten betreten. 6. Hündinnen in den „Stehtagen“ dürfen NICHT in die Halle. Es erfolgt keine Erstattung!! Außerhalb der „Stehtage“ ist für das Training ein Schutz zu tragen. 7. Geräte und Einrichtungen der Halle sind pfleglich zu behandeln und dürfen nur ihrer Bestimmung entsprechend sachgemäß genutzt werden. 8. Jegliche Flüssigkeiten und Getränke dürfen NICHT im Ring verwendet werden. Die Verwendung von GLAS-Behältern jeglicher Art ist auf dem gesamten Gelände der BHH NICHT gestattet. 9. Der Ring muss zum Ende einer Trainingsstunde bzw. Buchung,  geräumt werden. (Eine Absprache unter Agility-Sportlern bei nachfolgender Mietung ist zulässig). 10. Wenn ein Hund sein Geschäft jeglicher Art im Ring verrichtet hat, ist dies unverzüglich zu beseitigen und zu kennzeichnen   Mitte werden zur Verfügung gestellt, siehe „Mach´s nicht noch einmal!“ sowie dem Betreiber zu melden (Nachbehandlung)! 11. Für die Geräte werden „Unterlagen“ für die Füße sowie die Kontaktzonen bereitgestellt. Wir bitten um Nutzung, damit der       Bodenbelag nicht unnötig Schaden nimmt. 12. In der Halle und den dazugehörenden Räumen ist das RAUCHEN nicht gestattet! 13. Hunde dürfen nicht an den Zäunen festgebunden werden! Nachbarschaft / Hunde Um die Nachbarschaft nicht unnötig zu belästigen, (z.B. Kindergarten), gilt 1km um das Hallengelände eine Leinenpflicht! Die Hinterlassenschaften der Vierbeiner werden, wie IMMER, lt. Gesetz,  selbstverständlich aufgenommen! Jeder Benutzer / Besucher ist dazu angehalten, eine durch Hunde verursachte Lärmbelästigung zu vermeiden. Stand: 03.11.2017
AGB